Rosa-Montag

Das KCM Münster und der CSD Münster laden zur Rosa-Montag Karnevalsparty am 12. Februar 2024 ein. Ab 13:58 Uhr wird am Hawerkamp der Höhepunkt der fünften Jahreszeit gefeiert.

Mitglieder, Freunde und Förderer beliebigen Geschlechts, sexueller Orientierung und Identität sind willkommen, ob kostümiert oder nicht.

Hauptsache ihr bringt gute Laune mit.

Eintritt: 5,- Euro

Unsere AKs

Das sind unsere Arbeitskreise, rund um den CSD und die Prideweeks in Münster. Wir organisieren uns ehrenamtlich und möchten euch an dieser Stelle neugierig machen und euch anregen, uns dabei zu unterstützen. In den nächsten Tagen stellen wir euch die AK’s einzeln vor.

Vielleicht interessiert euch ein Bereich besonders? Dann meldet euch gerne unter kontakt@csd-muenster.de oder kommt zu dem nächsten Orga Treffen am 27.02 zu dem Treffen folgen noch weitere Infos.

Orga-Treffen

Der CSD Münster e.V. organisiert jedes Jahr den Christopher Street Day (CSD) in Münster, eine Veranstaltung, die weit über eine Demonstration hinausgeht. Die CSD-Demo und die Pride-Weeks sind wichtig für die Rechte und Sichtbarkeit von LSBTIQ+, aber auch um unsere Communities besser kennenzulernen, uns zu vernetzen und gemeinsam zu feiern.

In unseren vielfältigen Arbeitskreisen (AK’s), die sich z.B. um das Programm der Pride-Wochen, die Organisation des Standfestes und der Demo, das Booking oder die Öffentlichkeitsarbeit kümmern, freuen sich nette Menschen auf eure Unterstützung.

Wer Spaß daran hat, sich ehrenamtlich zu engagieren und aktiv Aufgaben zu übernehmen, ist herzlich eingeladen, bei unserem Orga-Treffen am 27. Februar 2024 um 19 Uhr in der FSG, Schaumburgstraße 11, in Münster vorbeizuschauen.

.

Demo 2024

Dürfen wir vorstellen? Das Motto für den CSD Münster 2024:

„Unique and United – Protect queer kids, youth, adult and seniors“

Mit diesem Motto stellen wir uns klar gegen Diskriminierung queerer Menschen und gegen Trans*feindlichkeit, sowohl von außerhalb als auch von innerhalb der LGBTISQ*- Community. Jede Person soll, einzigartig wie diese ist, ohne Diskriminierung und Vorurteile durch andere auf die Straße gehen können und gemeinsam mit anderen Personen für ihre Rechte eintreten dürfen. Und dies unabhängig von geschlechtlicher Identität, sexueller Ausrichtung oder äußerer Erscheinung.

Genauso wichtig ist aber auch der Schutz aller queeren Personen vor Queerfeindlichkeit, unabhängig vom Alter: Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senior*innen. Da der Fokus oft auf der jüngeren Gruppe der Community liegt, möchten wir mit dem Motto zum einen auch die älteren Personen mit in den Fokus rücken, die z.B. in den 1980er- und 1990er-Jahren Opfer der Aidskrise wurden. Zum anderen muss man auch junges queeres Leben schützen, die aufgrund der politischen Entwicklungen Sorge um ihre Zukunft haben, die gerade erst beginnt. Daher ist es eine gesellschaftliche Aufgabe diese Personen, unabhängig vom Alter zu schützen und ihnen die Möglichkeit zu geben frei zu leben und sich frei zu entfalten.

Wir trauern um Malte C.

Der schwere Angriff auf den trans* Mann Malte C. überschattet weiterhin den CSD Münster. Noch immer sind wir geschockt, fassungslos und traurig was am Samstagabend nach unserem CSD (27.08.2022) geschehen ist.

Der Tatverdächte, der nach dem tödlichen Angriff auf dem trans* Mann Malte verhaftet wurde und weiterhin in Untersuchungshaft sitzt, hatte mehrere Teilnehmer*innen des CSD queerfeindlich beschimpft und bedroht. Malte beobachtet die Situation und bat den Tatverdächten dies zu unterlassen. Daraufhin hat der Tatverdächte dem couragierten Mann unvermittelt mit einem Faustschlag ins Gesicht zugeschlagen. Der Schlag war so heftig, dass Malte das Gleichgewicht verlor und mit dem Hinterkopf auf den Boden knallte. Mit schweren Hirnblutungen wurde Malte ins Krankenhaus eingeliefert, wo er ins künstliche Koma gelegt werden musste. In der Nacht zu Freitag, den 02.09.2022 ist Malte seinen schweren Verletzungen erlegen. Durch sein Handeln hatte Malte viel Zivilcourage bewiesen als er zwei Frauen, die queerfeindlich beschimpft und bedroht wurden, beschützen wollte. Seinen Mut hat ihn letztlich das Leben gekostet.

In tiefer Trauer und mit unseren Gedanken sind wir bei den Angehörigen, seiner Familie, seinen Freund*innen und ihm Nahestehenden. Wir möchten unser herzliches Beileid und viel Kraft in diesen schweren Stunden aussprechen.

Die öffentliche Abschiedstrauerfeier für Malte C. findet am Dienstag, den 04. Oktober 2022 um 13.30 Uhr auf dem Waldfriedhof Lauheide in und vor der Kapelle statt.

Der CSD Münster e.V. fordert konsequente Maßnahmen gegen queerfeindliche Gewalt. Immer wieder müssen Schweige- oder Schreiminuten für Opfer queerfeindlicher Gewalt eingelegt werden in denen wir so Menschen unserer Community gedenken müssen. Besonders für Menschen, die im Rahmen von CSDs für Ihre Rechte eintreten. Wir brauchen dringend einen besseren Schutz für die Communities. An dem Fall auf unserem und aber auch bei anderen CSDs ist zu sehen wie wichtig der Ausbau der Antidiskriminierungsarbeit, vor allem im Bereich der Jugendarbeit und Schule, und der Beratungsangebote für queere Menschen ist.